Going Places!
Hinterland: Pays de Grasse

Hinterland: Die Dörfer des Pays de Grasse.

zusammengestellt von Bert Schwarz

Saint-Vallier de Thiey

Ein Paradies für Kinder.

Zwischen Alpen und Mittelmeer, auf gut 700 m Höhe, an der Route Napoléon (N85) gelegen, ist Saint-Vallier de Thiey zunächst einmal ein charmanter provençalischer Ort mit einer Kirche aus dem 12. Jahrhundert und wo der historische Charakter und versteckte Facetten auf ihre Entdeckung durch einen neugierigen Besucher warten.

Einst ein bäuerlich geprägtes Dorf, ist der Ort heute ein wichtiges Zentrum der regionalen Schafzucht und hat auch weitere, wichtige Geschäftszweige anziehen können.

Sportanlagen, Kinderspielplatz und eine riesige Wiese von 5 ha haben dem Ort den Beinamen «Ein Paradies für Kinder» eingebracht.

Das sollte man sich ansehen:

  • Die Kapelle Sainte Luce
    Gebaut 1562 beherrbergt die Kapelle eine Quelle, die Wunderkräfte gegen Augenkrankheiten besitzen soll.
  • Die Kapelle Saint Esprit
  • Druiden Felsen, Steinstall für Schafherden
  • Ponadieu
    Eine Kalkstein-Brücke, die durch das Wasser einer heute versiegte Quelle geformt wurde.

Die Dörfer des Pays de Grasse

Amirat

Andon

Auribeau-s/S

Briançonnet

Cabris

Caille

Collongues

Escragnolles

Gars

La Roquette

Le Mas

Le Tignet

Les Mujouls

Mouans-Sartoux

Pégomas

Peymenade

St.-Auban

St.-Vallier-de-Th

Séranon

Spéracèdes

Valderoure

Pays de Grasse

reisemagazin TV check-in. Die Empfehlungen, wo wir unsere kulturelle Begeisterung gern teilen.