Reisevorschlag
Moselle. Schengen.

Schengen

von Bert Schwarz

Die Mosel fliesst durch Frankreich, Luxemburg und Deutschland an pitoresken, mittelalterlichen Orten vorbei und schwindelerregenden Hängen, die voll von Weinstöcken sind. Sie schlängelt sich gemütlich von Ort zu Ort und hält Anblicke von Märchenschlössern oder Burgen bereit, die teilweise von längst vergangenen Schlachten zerstört oder liebevoll restauriert und unterhalten werden. Hinter jeder Flussbiegung warten Weinrestaurants und wie an die Hänge geklebte kleine Orte, wo die Zeit still zu stehen scheint.

Schengen ist die Wiege des grenzenlosen Europas. Das kleine Winzerdorf wurde wegen seiner idealen Lage im Dreiländereck ausgesucht. Hier treffen die Benelux-Staaten, Frankreich und Deutschland zusammen.

Wer Schengen sagt, denkt an Frieden und Freiheit, sowie Reisen ohne Stop an den Grenzen innerhalb Europas. In dem kleinen Winzerdorf an der Mosel wurde 1985 Geschichte geschrieben. Auf der «MS Princesse Marie-Astrid» wurde das nach diesem Ort benannte Abkommen unterschrieben. Das war der erste Schritt zum Abbau von Schlagbäumen, Grenzposten und -kontrollen in weiten Teilen Europas.

Hier im Dreiländereck Luxemburg - Deutschland - Frankreich erlebt man in Schengen das grenzenlose Europa tatsächlich hautnah: Die Tankstellen sind voll mit überwiegend deutschen Fahrzeugen und der Schengener Wein wird in allen drei Ländern angebaut.

reisemagazin TV check-in. Die Empfehlungen, wo wir unsere kulturelle Begeisterung gern teilen.