Château des Milandes in 1 Minute

Autor, Kamera, Montage : Bert Schwarz

© reisemagazin TV 2020

Das Schloss Milandes war das Zuhause von Josephine Baker und deshalb weltweit bekannt. Es war bis zur Französischen Revolution unangefochten die Residenz der Familie Caumont.

Das ganze 16. Jahrhundert über war die Burg bewohnt. Der Übertritt der Familie zum Protestantismus machte jedoch die friedliche Harmonie auf dem «Dornröschen-Schloss» zunichte. Die Französische Revolution änderte wieder einmal alles: die Pracht der Caumonts verging, das Château wurde verlassen. Im 19. Jahrhundert verkauft, ohne dass die neuen Besitzer wirklich Interesse an dem Gebäude zeigten. Es wurde nicht instand gehalten und wurde letztendlich wieder aufgegeben. Frau Baker schliesslich erweckte das Anwesen zusammen mit ihrer Familie zu neuem Leben...