Trévoux

von Bert Schwarz

Trévoux ist eine kleiner Ort am Ufer der Saône und besitzt erstaunlicherweise einige beeindruckender Bauwerke, die die Bedeutung dieser kleinen Stadt in früheren Zeiten belegen.

Trévoux

Autor, Kamera, Montage : Bert Schwarz

© reisemagazin TV 2016

Geschichten aus dem Franche-Comté
Wer kennt Les Dombes?
Rund 300 m über dem Meeresspiegel sind die Dombes eine ziemlich flache Angelegenheit.
Besançon
Hineingekuschelt in eine Windung der Doubs liegt die sehr attraktive Hauptstadt des Franche-Comté.
Châtillon-sur-Charlaronne
Die mittelalterliche Altstadt ist für ihre ausserordentliche Blumenpracht und ihre erhaltenen Bauten bekannt.
Pérouges
ein Ort, der seit dem Mittelalter praktisch unverändert ist.
Trévoux
ein beschaulicher Ort am Ufer der Saône mit einer Anzahl erstaunlich beeindruckenden Bauwerken.
Villars-les-Dombes
ein kleines, ruhiges Dorf mitten in der Region Dombes

Wir hatten uns auf dem grossen Campingplatz am Ufer der Saône eingemietet, von wo aus wir unsere ersten Erkundungen im Ort und in der Region, die wir bis dahin überhaupt nicht kannten, unternahmen.

Trévoux © Bert Schwarz

Das örtliche Fremdenverkehrsbüro unterstützte uns mit Kartenmaterial und guten Tipps. Es ist im Sires de Villars-Haus untergebracht und leicht zu finden, denn es liegt direkt an der Hauptstrasse, die die Saône entlang führt. Von dort aus geht man durch die Rue du Port und findet beeindruckende Häuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Hier kommt man am Le Chaudron nicht vorbei, einem Lokal, das wir guten Gewissens weiter empfehlen können. Etwas weiter östlich liegt das Hôpital Montpensier, das 1686 eröffnet wurde und eine interessante Sammlung von Gegenständen aus Pharmazie und Apothekengeschichte beherbergt.