Toulon

von Bert Schwarz

In einem international anerkannten Reiseführer las ich (aus dem Englischen frei übersetzt) : «Das ungeschliffene Toulon passt einfach nicht in die funkelnde Welt der Côte d'Azur. Um eine Reede herum gebaut (eine geschützte Bucht mit Anlegestellen versehen) hat Frankreichs zweitgrösster Marinehafen einen gewissen spröden Charme und ist auch nicht mehr so furchtbar wie früher einmal, dennoch fahren die meisten Besucher klugerweise einfach nur durch.»

Toulon

Autor, Kamera, Montage : Bert Schwarz

© reisemagazin TV 2017

Geschichten aus dem PACA
Aix-en-Provençe
Eine Hand voll Pariser Eleganz tief in der Provençe
Antibes
Antibes hat die Herzen so vieler Künstler erobert. Unseres auch.
Cassis
Von Cassis kleinem Hafen schwärmten Dichter und für Maler war er ein bevorzugtes Motiv
Grasse
Ein paar Autominuten von der Côte d’Azur entfernt liegt Grasse, die Stadt der Parfumeure
La Ciotat
La Ciotat und das Mittelmeer sind über mehr als 20 km wie ein altes Ehepaar.
La Colle-sur-Loup
auf kurzem Spaziergang mit Potential
Le Castellet
Hier dreht sich alles um die schönen Dinge, die das Leben schöner machen
Les Calanques
Die felsigen Klippen werden hier und da von kleinen, idyllischen Stränden unterbrochen
Marseille
Viele Jahre lang war Marseille das Schwarze Schaf an der provençalischen Küste
Mouans-Sartoux
Früher war dies ein Dorf mit Olivenbäumen, Blumen- und Jasminfeldern für die Parfumindustrie in Grasse
Mougins
ist ein echter Geheimtipp, ein Kleinod, das wirklich Beachtung verdient.
Sanary-sur-Mer
Sanary ist ein provençalischer Geheimtipp seit über 100 Jahren
St. Paul de Vence
ein Künstlerdorf?
Toulon
Wer nach bling-bling sucht, ist hier falsch

Keine Ahnung, in welchem Toulon der Autor dieser Zeilen war. Auf jeden Fall war er oder sie nicht dort, wo wir 2011 zum ersten Mal waren und wo ich jetzt wieder zurückkehre.

Sanary © Bert Schwarz

Wer nach bling-bling sucht, ist hier falsch. Wer aber durch die gemütlichen Gassen der Altstadt schlendern will, um Schaufenster anzuschauen oder in der einen oder anderen Kunsthandlung seine Geldbörse einer Schlankheitskur unterziehen will, ist hier goldrichtig.

Und dann gibts auch noch den Mont Faron, den man auf einer Strasse erlaufen, mit dem Fahrrad erklimmen kann - oder, weniger schweisstreibend, mit der Seilbahn einfach hinauffährt, um dann von oben die Schönheit von Meer, den vorgelagerten Inseln und den Blick die Küste entlang zu schauen bis nach Ciotat mit seiner weltberühmten Klippe. Dazu bedarf es allerdings sehr klarer Sicht.

Ich finde, Toulon ist eine interessante, lebendige Hafenstadt mit freundlichen, aufgeschlossenen Menschen - wie mir eigentlich überall in der Provençe über den Weg liefen.