Parc de la Moulière

von Bert Schwarz

Alles, was Spass macht:

Als Höhlenforscher unter der Erde, mit dem Sessellift auf den Gipfel des Berges, wieder bergab mit dem Mountainbike oder dem Tret-Quad. Dann über Klettersteige in die Baumkronen - und dann.... schlafen wie im Wilden Westen - in einem Tipi.

Parc de la Moulière

Autor, Kamera, Montage : Bert Schwarz

© reisemagazin TV 2020

Highlights
Gouffre de Proumeyssac
wird wegen ihres riesigen unterirdischen Gewölbes «Kristallkathedrale» genannt.
Grotte de Tourtoirac
wird auch als geologische Perle des Périgord bezeichnet.
Grotte de Saint Cézaire
1890 wurde die Höhle von einem Bauern während der Feldarbeit entdeckt.
Grotte des Baumes Obscure
Ideal für den Familienausflug: Austoben im Kletterwald und dann hungrig ins Restaurant.
L'Île de Saint Honorat
Ein sonnendurchflutetes, kleines Paradies, erfrischend und eine Oase der Ruhe.
Parc de la Moulière
Unter die Erde als Höhlenforscher, mit dem Sessellift auf die Bergspitze, hinunter mit dem Mountainbike oder Tret-Quad...
Réserve des Monts Azur
Hier leben die letzten europäischen Bisons.
Parcours "Blau"

Dieser Kurs ist für Kinder von 4 bis 6 Jahren mit der obligatorischen Anwesenheit eines Erwachsenen am Boden geeignet. Diese Route ist toll für Kinder; In Fässern, auf Schlitten. - Die Kinder werden mit einem Gurtzeug gesichert, mit dem es unmöglich ist, sich zu lösen oder zu fallen. Sie werden sich daher auf dem blauen Kurs sicher bewegen. Dieser Kurs ist etwa 1 Meter über dem Boden. Die Tour dauert je nach Kind ca. 30 bis 45 Minuten.

Parc de la Moulière © Bert Schwarz
Parc de la Moulière © Bert Schwarz
Parcour "Schwarz"

Das ist die sportlichere Route! Spannung garantiert! Riesige Schaukeln, Anker, grossartige Quick Jump Sprünge bis ins Ziel, über Hängeleitern und mit dem BMX-Rad Wir wetten, dass Ihr auf dem BMX nicht mit dem Fuss auf den Boden kommt! Der Kurs ist ab 12 Jahren geeignet und mit einem Bornack-Sicherheitssystem ausgestattet.

Parc de la Moulière, Bearbeitung: © Bert Schwarz
Parc de la Moulière © Bert Schwarz

Die Niveaus "blau" und "schwarz" sind die Extremsten. Es gibt fünf mittlere, die genauso unterhaltsam sind wie die beiden. Alles passend zum Alter der Kinder und ordentlich gegesichert.

Obwohl wir durch das Tragen unserer Ausrüstung behindert waren, sind wir mit dem Lift auf den Gipfel gefahren und haben den Blick auf das am südlichen Horizont leuchtende Meer und die französischen Voralpen im Norden genossen.

Und mittendrin der Nachwuchs auf dem Fahrrad.