Going Places!
Stadt - Land - Fluss : Mëllerdall & Ardennen

Stadt - Land - Fluss

Land: Müllerthal, die kleine Luxembourger Schweiz

von Bert Schwarz

Das Mëllerdall verdankt seinen Namen der hügeligen Landschaft, die an die Schweiz erinnert. Das Müllerthal ist vor allem ein einzigartiges Biotop, das sich durch betörende Felsformationen auszeichnet. Fels- und Bodenerosion haben die für die Kleine Schweiz so typischen Landschaft entstehen lassen.

Mëllerdall & Ardennen

Autor, Kamera, Montage : Bert Schwarz

© reisemagazin TV 2018 - 2020

Echternach, die Hauptstadt der Region Müllerthal, ist die älteste Stadt Luxemburgs. Echternach hat sich 2010 durch die Eintragung in das Immaterielle Erbe der berühmten Tanzprozession der UNESCO einen internationalen Ruf erworben. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die römische Villa, die Benediktinerabtei Saint Willibrord oder das kulturelle Zentrum von Trifolion.

Der Müllerthal-Trail führt den erfahrenen Wanderer durch 112 Kilometer herrliche Talwege. Man trifft auf Felsformationen mit klanglich schwierigen Namen - z.B. Piteschkummer, Geyerslay oder Hohllay. Die Wanderwege des Müllerthals führen Sie durch Felder und Wälder in das Herz einer nahezu intakten Natur. Neben den anspruchsvollen Wanderungen bietet das Müllerthal ein Netz von gemütlichen Rundwegen, die zu einer Vielzahl von atemberaubenden Panoramen führen.

Éislek, die Luxemburger Ardennen

von Bert Schwarz

Die Region Éislek (Luxemburger Ardennen) bietet mit ihren majestätischen Landschaften, die sich zwischen malerischem Hochland und verwinkelten Tälern abwechseln, ein außergewöhnliches Naturerlebnis. Zahlreiche Rad- und Wanderwege ermöglichen es begeisterten Besuchern, durch die Wälder und malerischen Dörfer zu präamulieren. Der Norden Luxemburgs beherbergt einige der am besten erhaltenen mittelalterlichen Überreste, die diese Region auszeichnen.

Noch was?

Wie Du reist ist Geschmackssache.

Sehr individuell.

Nicht wirklich verhandelbar.

Und dann ist es jedes Jahr das Gleiche: «Wohin fahren wir?»

Ich werde mich hier nicht in die unendlichen Möglichkeiten ergehen, die kennt ihr selbst gut genug - spätestens, wenn der Nachwuchs von hinten aus der Ecke (in Anlehnung an einen alten Werbespot) schreit: «Ich will Kühe!!»

Um es kurz zu machen: Kultur, Bewegung, Natur, ... Gaumenfreuden nicht zu vergessen, werden zum - schon wichtigen, aber dennoch - Beiwerk. Der wesentliche Aspekt heisst Land und Leute kennen zu lernen. Mit dem Wohnwagen gestaltet sich das am einfachsten, denn hier versorge ich mich selbst, erlebe die eigenen Abenteuer ungefiltert, direkt und selbst.

Am Ende einer Reise kann ich dann zu Recht sagen: «Ich kenne diese Gegend.» , und die Menschen dort.

Quer durch die Region habe ich so das gefunden, was sich weder auf Leinwand noch in Foto- und Filmdateien bannen und einrahmen lässt.